Deutschland im Innovationsstau

Wie wir einen neuen Gründergeist erschaffen
Deutschland im Innovationsstau - Wie wir einen neuen Gründergeist erschaffen

Innovation = Erfindung?
Innovationsbudget = Erfolg?

Weder die größten noch die am schnellsten wachsenden Unternehmen sind deutsch. Andere Länder sind innovativer.

Woher kommen Ideen? Wie wird man zum Innovator? Wie schafft man es durchzuhalten, und wie geht man mit Scheitern um?

Leidenschaft, Empathie für den Kunden, und Mut zur Veränderung sind wichtige Bausteine.

Muss man das Buch lesen um erfolgreich zu sein?
Muss man nicht.
Aber es hilft.

216 Seiten, 14 Abbildungen
Buch: 19,99 Euro
E-Book: 15,99 Euro (Aktion: 9,99 Euro) . Für alle üblichen E-Book Formate optimiert.

Rezensionen

Super! Ich habe das Buch in zwei Tagen gelesen. — Harald Stober, Banco Santander

Locker geschrieben, leicht zu lesen mit hochexplosivem Stoff. Der Verfasser hat viel zu erzählen, aber er klagt nicht an. Er deckt auf und macht Verknüpfungen deutlich. — Gudrun Richter, IdeenMarketing

Der Leser wird durch wunderbare, treffende und aktuelle Beispiele zum Denken angeregt. Kein langweiliges Fachbuch, sondern ein kurzweiliges aber anspruchsvolles Buch für jedermann. — Michael Zachrau, Geschäftsführer Ant-Marketing

Ein mutiges Buch über Innovation, das sich von dem üblichen Management-Blaba unterscheidet. Es zeigt klare Kante und weißt auf die Ursachen für die digitale Bräsigkeit der Deutschland AG hin. — Gunnar Sohn, Wirtschaftspublizist und Blogger

Ich bin beeindruckt. Jürgen Stäudtner hat nachgedacht und beleuchtet verschiedene Perspektiven eines der wichtigsten Themen unserer Zeit! — Dr. Roman Friedrich, Vice President strategy&

Ein witziges, erfrischendes Buch. Ich schätze Deutschlands Unternehmen nicht so negativ ein. Aber es rüttelt auf jeden Fall auf, und das ist gut. — Prof. Dr. Oliver Gassmann, Director Institute of Technology Management, University of St. Gallen

Das Buch gibt einen guten Überblick über viele aktuelle Themen. Nicht klassisch fokussiert zeigt es Innovationsansätze schön auf. Ich wünsche dem Buch eine breite Aufnahme. — Professor Dr. Frank Piller, Technology & Innovation Management Group, RWTH Aachen

Das Buch war nicht nur eine passende Lektüre zu meinem Beruf, es war auch eine vergnügliche Unterbrechung! — Doris Krüger, Director Lufthansa Group Innovation Unit

Ein wesentlicher Faktor für Innovation ist „Mut“ oder „Keine Angst zu haben”. Jürgen Stäudtner beschreibt dies in seinem Buch plakativ und auf den Punkt. Es hat mich bestätigt und inspiriert. — Uwe Freese, Mitgründer Xengoo und One Circle

Ich gratuliere zum Buch! Sehr gut strukturiert, leicht leserlich und sehr lehrreich! — Peter B. Zaboji, C-level manager, entrepreneur, private equity investor, teacher of entrepreneurship

Das Buch ist überall im deutschen Buchhandel erhältlich.
Zum Bestellen das Logo klicken:

Amazon-grau
eBook-grau
thalia-grau
isbn

Apple iTunes oder Google Play Books führen das Buch wie alle anderen namhaften Buchhändler. Auch im Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Kanada.

Leseproben

Es sind einige Artikel zum Buch erschienen.

  • So hat sich Smarter Service damit beschäftigt, wie man das Scheitern besiegt.
  • Die Huffington Post zeigt Ausschnitte aus dem 2. Kapitel, das schildert, warum Leidenschaft und Größe für einen Innovator unerlässlich sind.
  • Und Innovationmanagement.se berichtet in englischer Sprache, wie sich der deutsche Ansatz zur Innovation vom asiatischen und amerikanischen Ansatz unterscheidet, und welche Rolle einzelnen Menschen und Teams einnehmen.

Der Autor Jürgen Stäudtner las aus jedem Kapitel einen Abschnitt.

Der direkte Blick ins Buch ist nicht nur im Buchhandel möglich, sondern auch bei den obigen Online-Shops. Google Books oder Apple iTunes zeigen ebenfalls Ausschnitte.

Einblick

Innovation = Erfindung?

Innovationsbudget = Erfolg?

Deutschland, das Vordenkerland?

Weit gefehlt, Deutschland steckt im Stau. Im Innovationsstau. Die Deutschen sind keine guten Innovatoren mehr. Die größten, am schnellsten wachsenden Unternehmen sind nicht deutsch. Wir halten uns vielleicht für die Größten, aber andere sind größer, schneller, besser.

Was müssen wir anders machen?

Was müssen wir besser machen?

Die Deutschen sind stolz auf ihre Strukturiertheit, ihre Genauigkeit, ihre Anstrengungsbereitschaft und auf ihre technisch überlegenen Produkte – made in Germany. Zu Recht! Wenig – zu wenig –  Platz bleibt für Ideen und Leidenschaft. Es fehlt die Empathie für den König Kunde, der Mut zur modernen Vermarktung.

Wir sind ausdauernd, aber zu zaudernd. Erfolgreiche Innovatoren trauen sich Dinge zu tun, die sonst keiner tut. Sie brechen Regeln, stören Gewohnheiten. Vieles geht besser im Team – Denken und Entscheiden gehen besser allein.

Nur mit Kreativität und Mut lassen sich Chancen nutzen. Chancen, die zu Visionen werden. Nur so lassen sich Menschen mitreißen und Unternehmen verändern. Wir können wirklich Großartiges erschaffen. Dazu müssen wir die Vergangenheit loslassen, uns ein Stück weit verabschieden vom Glauben an Patente und Entwicklungsbudgets.

Der Fokus darf nicht nur auf das Produkt gerichtet sein. Es ist auch und vor allem die Vermarktung, die ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken muss. Wir müssen unser Schicksal selbst in die Hand nehmen – als Gründer eines Unternehmens, oder als Intrapreneur im Unternehmen.

Das vorliegende Buch kratzt an verkrusteten Strukturen, schaut über den deutschen Tellerrand und stellt erfolgversprechende Innovationsstrategien vor.

Muss man es lesen um erfolgreich zu innovieren?

Muss man nicht.

Aber es hilft.

Autor

ueberuns-foto-juergen-staeudtner

Jürgen Stäudtner blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in Linienfunktionen und bei weltweit führenden Beratungsunternehmen zurück. Er hat bereits viele Produkte und Services entwickelt und eingeführt und sich intensiv mit Innovationsstrategien und -methoden beschäftigt.Er studierte Maschinenbau an der TU München und der ETSIA Madrid, berufsbegleitend Betriebswirtschaft an der Fernuniversität in Hagen sowie Malerei an der FAdbK in Essen.

Innovation ist Jürgen Stäudtner daher genauso wichtig, wie der Umgang mit kreativen Themen abseits des Berufs.

Jürgen Stäudtner ist Geschäftsführer der cridon GmbH sowie Maler und Konzeptkünstler (www.staeudtner.com).

Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Haan bei Düsseldorf.

Amazon-grau
eBook-grau
thalia-grau
isbn

Buchen

Jürgen Stäudtner hält Vorträge und gibt Seminare zum Buch.
Bitte fragen sie an.